Der Froschbrunnen von Krudenburg – Geschichte und Bedeutung

Froschbrunnen

Der Froschbrunnen in Krudenburg ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Dorfes und hat eine lange Geschichte. Der Frosch ist das Wahrzeichen des Dorfes, da “Krude” Kröte bedeutet und es in Krudenburg viele Kröten und Frösche gibt. Der Froschbrunnen ist daher ein Symbol für die Natur und die Landschaft der Region.

Früher wurde der Brunnen von einer Frosch-Statue belebt, die das Wasser in den Brunnen spuckte. Heute ist der Brunnen leider nicht mehr in Betrieb, aber er ist immer noch ein beliebtes Ziel für Touristen und Einheimische. Besucher können sich an heißen Tagen am kühlen Nass erfrischen und die historischen Hochwasserstände am Schild auf dem Sockel des Frosches ablesen.

Der Froschbrunnen hat auch eine besondere Bedeutung für die Anwohner des Dorfes. Jedes Frühjahr schauen sie gespannt auf die Wasserstände, insbesondere diejenigen, die direkt an den Lippewiesen leben. Hier stehen die Keller als erste unter Wasser, wenn nach dem Winter die Schmelze einsetzt. Der Froschbrunnen erinnert somit auch an die Herausforderungen, mit denen die Einwohner von Krudenburg im Laufe der Geschichte konfrontiert waren.

Der Froschbrunnen wurde im Laufe der Jahre mehrmals restauriert und erstrahlt heute in neuem Glanz. Besucher können hier nicht nur eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Dorfes erleben, sondern auch die Natur und die Geschichte der Region entdecken.

Froschbrunnen früher
Froschbrunnen
Froschbrunnen
Pegelstandanzeiger

Insgesamt ist der Froschbrunnen von Krudenburg eine wertvolle kulturelle und historische Stätte, die eng mit der Geschichte des Dorfes und seiner Bewohner verbunden ist. Besucher sollten sich diese Sehenswürdigkeit bei einem Besuch in der Region auf keinen Fall entgehen lassen.

Hier geht’s weiter zur Geschichte.

Skip to content